skip to Main Content
Nachhaltigkeitsmoderatorin Tina Teucher und Prof. Harald Lesch bei den Green Brands 2023

Green Brands – echt nachhaltige Marken

Viele Gütesiegel, Werbespots und Marken versprechen Nachhaltigkeit. Manchmal ist es da schwer, Greenwashing von echter Nachhaltigkeit zu unterscheiden. Die Green Brands zeichnen deshalb Unternehmen und Marken aus, die tatsächlich nachhaltig sind. Tina Teucher ist in der Jury und hat die diesjährige Verleihung moderiert. In diesem Beitrag werden alle Marken mit ihrer jeweiligen Besonderheit kurz vorgestellt – über 60 Inspirationen für zukunftsfähiges Wirtschaften.


Um Kund:innen gut durch den Werbedschungel zu navigieren, habe sich die Green Brands gegründet. Sie zeichnen Unternehmen, Marken, Dienstleistungen, Verbände, Produkte oder Persönlichkeiten aus, die besonders nachhaltig sind oder handeln, indem sie „einen maßgeblichen Beitrag zum Schutz des Klimas, der Umwelt, der Natur, der Artenvielfalt sowie der Ressourcen leisten“.

Green Brands produzieren umweltfreundlich, handeln immer im Hinblick auf die eigene Mitverantwortung für die Bewahrung natürlicher Lebensgrundlagen und verpflichten sich in hohem Maße der Erhaltung und dem Gleichgewicht der Natur sowie der Nachhaltigkeit.

GREEN BRANDS Organisation

Initiative für die 17 Nachhaltigkeitsziele (SDGs)

Im Rahmen der GREEN BRANDS Awardverleihung 2023 stellte Tina Teucher die Vision ihrer neuen Initiative Generation Restoration (GenR) vor: Was wäre, wenn Flüchtlingscamps als Orte der Hoffnung aufblühen? Regenerative Ansätze wie Permakultur verbessern die Ernährungssicherheit, die Bildungsmöglichkeiten, die Artenvielfalt und den Klimaschutz in Flüchtlingscamps und -siedlungen. Spenden zur Realisierung dieser Vision sind steuerabzugsfähig und über die als gemeinnützig anerkannte Plattform bcause möglich:

Einmal Green Brand, immer Green Brand?

So einfach ist es nicht. Damit das Siegel „Green Brand“ vertrauenswürdig bleibt, re-evaluiert die Organisation die bisherigen Auszeichnungen regelmäßig. 2023 moderierte Jury-Mitglied Tina Teucher die Verleihung, bei der folgende Marken die Auszeichnung „Green Brand“ erhielten:

Green Brands Persönlichkeit
Neu-Validierung als Green Brand
Erste Re-Validierung als Green Brand (1 Stern)
Zweite Re-Validierung als Green Brand (2 Sterne)
Dritte Re-Validierung als Green Brand (3 Sterne)
Vierte Re-Validierung als Green Brand (4 Sterne)
Fünfte Re-Validierung als Green Brand (5 Sterne)

Green Brands Persönlichkeit

Prof. Dr. Harald Lesch

Prof. Dr. Harald Lesch ist Astrophysiker, Philosoph, Wissenschaftsjournalist und inzwischen auch „Senior-Influencer“. Wenn er hochkomplexe Themen wie Teilchenphysik und Sonnenstürme erklärt oder über die Funktionsweise von Wärmepumpen oder Teleskopen informiert, lauscht ihm ein Millionenpublikum. Seriös, verständlich und stets wissenschaftlich fundiert – so kennen und lieben ihn TV-Zuschauer seit mehr als 20 Jahren.

Wohl kaum jemand erklärt die Welt besser als der habilitierte Physikprofessor. Doch nicht nur theoretisch beschäftigt er sich mit Natur und Umwelt. Ihm liegt auch ganz praktisch etwas daran, dass unser Planet geschützt und erhalten wird. So ist Lesch seit 2015 Mitglied im Bayerischen Klimarat. Er unterstützt und befürwortet die Arbeit von Fridays for Future und ist öffentlicher Mahner für mehr Klimaschutz.

Prof. Dr. Harald Lesch - GREEN BRAND Germany Persönlichkeit 2023

Neu-Validierung als Green Brand

Logo fischer Grupe

fischerwerke

fischer ist weltweit bekannt für Befestigungssysteme wie Dübel und der erste Hersteller biobasierter Befestigungssysteme – die green line Dübel wurden vor 2 Jahren bereits als GREEN BRAND zertifiziert. 25 % des benötigten Stroms erzeugt fischer am Hauptsitz und Produktionsstandort Tumlingen mithilfe von Photovoltaik-Anlagen selbst. Um die aufgeständerten PV-Module grasen Schafe. Als Basis zur Entwicklung einer Klimaschutzstrategie hat fischer zum zweiten Mal für das Jahr 2022 den CO2-Fußabdruck für die gesamte Unternehmensgruppe erfasst.

Logo goGREEN Real Estate GmbH

goGREEN REAL-ESTATE

goGREEN REAL-ESTATE fördert klimafreundlichen Wohnungsbau und setzt dabei Technologien ein, die sich in optimaler Weise eignen, die Umwelt langfristig zu schonen und zu entlasten. Die Gebäude werden mit wiederverwertbaren Rohstoffen in Holzständer- bzw. Holzmodul-Bauweise errichtet. goGREEN setzt bei der Energie- und Wärmeversorgung auf erneuerbare Energien und sichert durch Regenrückhaltebecken die ressourcenschonende und zugleich kostengünstige Versorgung mit Brauchwasser.

Ziel ist eine CO2-neutrale Bauweise und der vollständige Verzicht auf Umweltgifte beim Bauen. 2021 gegründet, verfolgt das Unternehmen den Triple-Zero-Standard: Zero Energy, Zero Emissions, Zero Waste.

Logo Janbeck*s FAIRhaus

Janbeck*s FAIRhaus

Janbeck*s FAIRhaus ist ein Familienhotel mit 21 Gästebetten in unterschiedlichen Quartieren, in ruhiger Lage, nahe an der Ostsee in Schleswig-Holstein. Schon bei den ersten Baumaßnahmen 2003 wurde in Kreisläufen gedacht. Den Anfang machte eine eigene Brauchwasseraufbereitung und die größte private Kläranlage mit Rotteanlage im Landkreis. Seit 2014 ist das Hotel rein elektrisch unterwegs und war lange Zeit Betreiber der größten privaten Ladesäule in Schleswig-Holstein.

Um alle nachhaltigen Maßnahmen des Betriebs sichtbar zu machen, entwickelte das Unternehmen ein Kartenspiel, verbunden mit den 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung.

Logo Lorito Oehme

LORITO OEHME

Das 1923 gegründete, familiengeführte Unternehmen stellt eigene Reinigungsmittel unter dem Markennamen Lorito her und ist zudem Private-Label-Hersteller. Es übernimmt also die Konzeption, Herstellung und Abfüllung für Kund:innen: von der ersten Produktidee über die Produktion bis zur Distribution. Das Lorito-Sortiment umfasst professionelle Wasch- und Reinigungsmittel für den gewerblichen Endkunden wie Hotels, Gebäudereinigungsunternehmen, Gastronomie und Industrie.

Magu GmbH Logo, Geschirr

MAGU Naturdesign Geschirr

MAGU stellt seine Produkte aus einem mehrfach preisgekrönten Werkstoff her: Er besteht zu mindestens 98 Prozent aus natürlichen und nachwachsenden Rohstoffen wie Glukose, natürlichen Wachsen und Mineralien. Die Verarbeitung des neuen Werkstoffes war echte Pionierarbeit, da es bis dahin noch keine Erfahrungswerte darin gab, und wurde gemeinsam mit Expert:innen im Spritzgussverfahren umgesetzt. Mit seinen nachhaltig hergestellten Produkten ersetzt MAGU Produkte, die Erdöl zur Grundlage haben.

meine ernte Logo; Selbstversorger

meine ernte

meine ernte beschäftigt sich seit 2009 mit den Themen Selbstversorgung und Anbau von frischem, saisonalem Gemüse für den Eigenbedarf. Das Unternehmen vermietet Gemüsegärten, bietet Expertenwissen und vermarktet Produkte zur Unterstützung der Selbstversorgung. Die Vision: „Jeder kann sich mit meine ernte ein Stück weit selbstversorgen.“

NurBio Logo, Neupert Ingredients

NurBio

Hinter der Produktlinie NurBio steht das Familienunternehmen Neupert Ingredients, das bereits seit 1920 am Markt ist und umfangreiches Knowhow im weltweiten Handel mit Lebensmittelzutaten und pflanzlichen Rohstoffen hat. Das Unternehmen legt großen Wert darauf, die NurBio-Produkte fair zu produzieren: Die Rohstoffe werden direkt von Bäuer:innen und kleinen Unternehmen bezogen, die das Unternehmen persönlich kennt. Vom Ursprung bis zum Verbraucher bleibt die gesamte Lieferkette in einer Hand.

Paradies Logo, Bettwaren

PARADIES – Bettwaren seit 1854

Für das Unternehmen hat die Verantwortung für Mensch und Umwelt Priorität. Seit 2016 ist Paradies klimaneutral und achtet bei der Beschaffung auf nachwachsende und wiederverwertbare Rohstoffe. Die Firma bevorzugt regionale Zulieferunternehmen und engagiert sich sozial. Die Marke PARADIES ist nicht nur in Deutschland erhältlich, sondern in mehr als 50 Ländern weltweit.

Logo Pascoe Naturmedizin

Pascoe

Pascoe ist ein auf Naturheilmittel spezialisiertes Familienunternehmen mit einer mehr als 125-jährigen Geschichte. Die pflanzlichen Rohstoffe stammen aus nachhaltigem, ökologischem Anbau. Nun ist Pascoe das erste Pharmaunternehmen weltweit, das mit dem GREEN BRANDS Award ausgezeichnet wurde. 2018 stellte Pascoe ein neues Produktionsgebäude für Arzneimittel fertig, welches das Unternehmen nach Feng-Shui-Richtlinien gestaltete.

Erste Re-Validierung als Green Brand (1 Stern)

ALDI Süd Logo

ALDI SÜD

Um den eigenen CO2-Fußabdruck zu verringern, stellte der Discounter ALDI SÜD im Jahr 2017 u.a. auf 100 Prozent Grünstrom um. 2020 erhielt er von der Tierschutzorganisation PETA den „Vegan Food Award“ als „Vegan freundlichster Supermarkt“. Mehr als 90 Prozent der ALDI SÜD Filialen besitzen nachhaltige Kälteanlagen mit natürlichen Kältemitteln.

Regelmäßig informiert ALDI SÜD seine Kunden:innen über die unternehmenseigenen Kanäle sowie mit dem Fortschrittsbericht oder in Nachhaltigkeitsbroschüren über aktuelle Nachhaltigkeitsmaßnahmen und -projekte.

Biobaula Logo; biologisch abbaubare Reinigungstabs

BIOBAULA

BIOBAULA wurde 2018 gegründet und produziert 100 % ökologisch abbaubare Reinigungs-Tabs. Baula ist spanisch für Meeresschildkröte, die für Biobaula die zu schützende Umwelt repräsentiert. Auf der BIOFACH-Messe 2020 und 2021 wählten die Fachbesucher die Öko-Tabs zum „Best New Product“.

biobrush berlin; start-up ökologische Zahnbürsten

BIOBRUSH

Das 2015 von Nannett Wiedemann gegründete Berliner Start-Up biobrush hat ein ganzheitlich nachhaltiges Konzept entwickelt, nach dem es seine Bio-Zahnbürsten „Made in Germany“ aus nachwachsenden Rohstoffen herstellt. Nachhaltigkeit hört hier aber nicht beim Produkt auf: Vom Verpackungsmaterial bis hin zu dessen Gestaltung achtet biobrush auf sparsamen Materialeinsatz; Herstellung in Deutschland, zu 94 Prozent biologisch abbaubar, sortenrein trennbar. biobrush bietet damit eine innovative und ansehnliche Alternative zu konventionellen Produkten.

Logo Norma; Supermarkt
Logo BIO SONNE von NORMA; Lebensmittel
Soda Surf von Norma, Logo

NORMA mit BIO SONNE und Soda Surf

NORMA arbeitet seit Jahren an der Umsetzung einer konsequenten Nachhaltigkeitsstrategie. Dazu zählen u.a. der Ausbau des Bio-Sortiments, die Optimierung bzw. der Wegfall von Produktverpackungen und die damit einhergehende Reduktion von Plastikabfällen und vieles weitere mehr. Deshalb wurde die Unternehmenszentrale 2023 zum zweiten Mal durch GREEN BRANDS ausgezeichnet.

BIO SONNE ist eine Lebensmittel-Eigenmarke von NORMA, die das Unternehmen 2006 als eines der ersten Bio-Sortimente in deutschen Lebensmitteldiscountern einführt. Die Marke wurde auch in Österreich und in Tschechien mehrfach als GREEN BRAND ausgezeichnet!

Erstmals prämiert wurde 2023 Soda Surf – ein klimaneutraler Kohlensäurezylinder für alle gängigen Wasser-Sprudler.

CONTRACT Vario Logo; Fertighäuser nachhaltig

CONTRACT Vario

CONTRACT Vario plant seit 1996 Fertighäuser und hat ein umfassendes Nachhaltigkeitsverständnis. Holzhäuser sind eine wertvolle CO2-Senke und haben außerdem einen geringen Heizwärmebedarf. Für die Dämmung verwendet das Unternehmen natürliche Holzfaser oder Cellulose und schafft so ökologische Energiesparhäuser. Durch die Errichtung eigener Photovoltaikanlagen produziert die Firma nun mehr Strom, als sie in Produktion und Verwaltung verbraucht.

die Ballondrucker Logo, Lebenshilfe, nachhaltig

die-ballondrucker.de

„die-ballondrucker“ gehören zur gemeinnützigen Westeifel Werke GmbH der Lebenshilfe Bitburg, Daun und Prüm, einer staatlich anerkannten Werkstatt für Menschen mit Behinderung. Rund 75 Mitarbeitende sind im Ballondruckbereich beschäftigt. Die Druckkapazität pro Woche beträgt über 500.000 Ballons. Alle Luftballons der Ballondrucker bestehen aus Naturlatex und sind biologisch abbaubar.

Nach dem Verbot von Einwegplastikprodukten in der EU seit Juli 2021, bieten „die-ballondrucker“ einen in Deutschland produzierten Öko-Balloncup aus Papierfaser an. Dieser Öko-Balloncup, der als Haltestab für den Luftballon dient, zersetzt sich innerhalb relativ kurzer Zeit.

dormiente Logo, gesunder Schlaf

dormiente

Dormiente produziert ergonomische Produkte aus Naturmaterialien für gesunden Schlaf. Das Unternehmen wurde 1986 gegründet und hat heute rund 60 Mitarbeiter:innen. Der Firmengründer Dr. Rüdiger Plänker ist ein Öko-Urgestein. Sein Biologie-Studium finanzierte er mit dem Verkauf von Biowolle auf Wochenmärkten und hat anschließend mit der Herstellung von Futons die Grundlage für die Naturmatratzen-Produktion geschaffen. Am Firmenstandort bietet das Unternehmen regelmäßig kostenlose Vorträge zum Thema „gesunder Schlaf“ und Werksführungen an. Die eingesammelten Spenden gehen an die Ortsgruppe des Nabu.

druckstudio gruppe logo

druckstudio

Gegründet 1977 setzt die Druckerei seit 2007 mit Green Printing auf innovative und umweltfreundliche Materialien, Prozesse und Technologien in der gesamten Produktion. Die Druckstudio Gruppe hat sich über Jahrzehnte erfolgreich im Hochqualitäts-Segment etabliert und gehört zu den innovativsten und nachhaltigsten Druck- und Mediendienstleistern im deutsch sprachigen Raum. Das Unternehmen hat das neue GREEN BRAND Germany Buch produziert.

godelmann logo; Beton; Stein

GODELMANN

GODELMANN ist ein Familienunternehmen in dritter Generation und bietet Betonprodukte für individuelle Lebensräume. Seit 2015 produziert die Firma klimaneutral und hat seine CO2-Emissionen seitdem kontinuierlich reduziert. Das komplette Produktsortiment ist kreislauffähig und mit Cradle to Cradle Gold zertifiziert.

organicline marke logo

ORGANICLINE

ORGANICLINE ist eine Marke des Unternehmens W.AG mit Sitz in Geisa (Thüringen), einem Anbieter innovativer und nachhaltiger Verpackungslösungen. ORGANICLINE-Koffer bestehen bis zu 93 Prozent aus nachwachsenden Rohstoffen. Die Grundlage bildet der mehrfach prämierte Werkstoff ARBOBLEND® der Firma Tecnaro.

pharmos natur logo; aloe vera naturkosmetik

PHARMOS NATUR

PHARMOS NATUR Green Luxury ist ein ökologisch-nachhaltig orientiertes Pionierunternehmen im Bereich der Naturkosmetik und Lebensgesundmittel mit einem besonderen Augenmerk auf Aloe Vera. Das Unternehmen bietet Produkte für einen „holistisch bewussten Lebensstil“ und identifiziert sich stark mit seiner Nähe zur Natur, zur Quelle, zu den Pflanzen, zur Spiritualität, zur Ganzheitlichkeit. Neben den Produkten bietet PHARMOS NATUR auch Behandlungen und Schulungen an.

playMais logo, nachhaltiges Bastelmaterial

PlayMais

PlayMais ist ein kreatives, nachhaltiges und klimafreundliches Bastelmaterial aus Maisgrieß, Wasser und Lebensmittelfarbe. Die Produktion erfolgt zu 100 % mit erneuerbaren Energien, aus unternehmenseigenen Biogas- und Photovoltaikanlagen. Das Unternehmen legt großen Wert auf fairen Umgang mit allen Stakeholdern und engagiert sich über das Kerngeschäft hinaus für Klima- und Umweltschutz.

proWIN Logo; umweltschonende Reinigungsmittel, Kosmetik, Tiernahrung

proWIN

proWIN ist ein Direktvertrieb für umweltschonende Reinigungsprodukte, Kosmetik und Premium-Tiernahrung sowie entsprechendes Pflege-Zubehör. Zu dem inhabergeführten Unternehmen gehören zwei Stiftungen proWIN Stiftung und proWIN pro Nature, die sich für benachteiligte Kinder und Umweltschutz einsetzen.

rieser Urwasser logo; geopark ries

rieser URWASSER

Das rieser URWASSER wird vom ortsansässigen Familienunternehmen Gropper zertifiziert klimaneutral abgefüllt und vertrieben. Das stille Bio-Mineralwasser stammt aus der Marienquelle Bissingen im Geopark Ries. Gropper hält strenge Richtwerte für die Produktsicherheit und Naturbelassenheit des Wassers ein, sichergestellt durch häufige Kontrollen und aktiven Schutz des Wassers z.B. durch Förderung von ökologischer Landwirtschaft in der Region rund um die Quelle.

Triodos Bank logo

Triodos Bank

Die renommierte Nachhaltigkeitsbank wurde 1980 in den Niederlanden gegründet und hat Niederlassungen in Belgien, Großbritannien, Spanien und seit 2009 in Deutschland. „Triodos“ stammt aus dem Altgriechischen (tri hodos) und bedeutet „drei Wege“: Umwelt, Mensch und Wirtschaft. 2021 ist die Triodos Bank zum sechsten Mal in Folge die Bank, die weltweit die meisten Erneuerbaren-Energie-Projekte finanziert hat.

Zweite Re-Validierung als Green Brand (2 Sterne)

Logo Die grünen Helden, Nanopool

Die grünen Helden

„Die grünen Helden“ ist eine Marke des Familienunternehmens Nanopool GmbH. Die Marke bietet Veredelungsmittel für Oberflächen Haushalt: langanhaltenden, unsichtbaren Oberflächenschutz, der dafür sorgt, dass Schmutz und Bakterien kaum an veredelten Oberflächen haften bleiben und ganz einfach gereinigt werden können – und das ohne den Einsatz von umwelt- und gesundheitsschädlichen Bioziden. Da die Veredelung lebensmittelecht ist, kann sie auch in der Küche gut eingesetzt werden.

Logo die Umwelt Druckerei

dieUmweltDruckerei

dieUmweltDruckerei verfolgt seit der Gründung 2009 einen ganzheitlichen Nachhaltigkeitsansatz. Die drei Dimensionen der Nachhaltigkeit – ökologisch, ökonomisch und sozial – stehen im alltäglichen Wirtschaften und in der Zusammenarbeit mit allen Zulieferunternehmen im Fokus. Für den Druck werden ausschließlich Bio-Farben auf Basis nachwachsender Rohstoffe und Recyclingpapier eingesetzt. Der gesamte Druckprozess erfolgt mit Strom aus erneuerbaren Energien. Unvermeidbare CO2-Emissionen kompensiert das Unternehmen durch Investition in Klimaschutzprojekte.

dm drogerie markt logo; Hier bin ich Mensch, hier kauf ich ein.

dm-Drogeriemarkt

Neben der Unternehmenszentrale von dm sind auch die Marken ALANA, alverde NATURKOSMETIK und dmBiO bereits mehrfach als GREEN BRAND ausgezeichnet – in Deutschland, Österreich, der Tschechischen Republik und der Slowakei. Im Jahr 2022 wurden drei innovative Projekte mit Beteiligung von dm ausgezeichnet: Das Forum Rezyklat, das Projekt zur Warenflussprognose und der digitale Lieferschein erhielten ECR-Awards. In Deutschland finden sich rund 2.050 dm-Märkte mit ca. 46.000 Mitarbeiter:innen.

Logo GLS Bank; das macht Sinn

GLS Bank

Die GLS Bank – „Gemeinschaftsbank für Leihen und Schenken“ ist eine Genossenschaftsbank, die 1974 gegründet wurde. Sie war damit die weltweit erste Bank, die Nachhaltigkeit als Geschäftsmodell verfolgt hat. Als bisher einzige Bank wurde die GLS Bank mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis ausgezeichnet. Die Bank mit Hauptsitz in Bochum hat über 350.000 Kunden:innen.

Logo GREEN PETFOOD

GREEN PETFOOD

GREEN PETFOOD hat sich zur Aufgabe gemacht, die Welt durch Heimtierfutter nachhaltiger zu machen. Der Pionier in umweltfreundlichem Hunde- und Katzenfutter bezieht die Zutaten für das Tierfutter regional. Das Produktsortiment reicht von klassischem Fleischfutter über vegetarische Kost bis hin zu Nahrung auf Insektenbasis.

Naturhaus Logo; Naturfarben

NATURHAUS

Das 1985 gegründete Familienunternehmen stellt Farben, Lacke, Wachs, Seifen und Öle aus nachwachsenden Rohstoffen für Industrie, Hand- und Heimwerk her und ist somit Pionier auf dem Gebiet der ökologischen Holzveredelung. Das erste Naturhaus-Produkt war Hartwachs. Inzwischen ist es patentiert und wird noch heute nach der gleichen Rezeptur lösemittelfrei und aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt wie 1985.

papstar logo

PAPSTAR

PAPSTAR ist Spezialist für Einwegartikel aus nachwachsenden Rohstoffen wie Holz, Mais und Bambus. Das Unternehmen verwendet auch Abfallprodukte aus der Natur bzw. Landwirtschaft (Agrarreste) wie Palmblätter oder Zuckerrohr-Bagasse. PAPSTAR ist für 2023/2024 bereits erneut re-validiert und erhielt nun das Zertifikat zu den GREEN BRANDS Germany 2024/2025.

Wickel & Co. Logo

Wickel & Co.

Seit über 30 Jahren ist Wickel & Co. Hersteller traditioneller Heilmittel aus naturbelassenen Materialien. Die naturheilkundlichen Wickel-Sets fertigt das Unternehmen in seiner Manufaktur im Allgäu. Hier werden auch neue Produkte entwickelt und erprobt. Damit liegt der gesamte Produktionsprozess in einer Hand. Zur Produktion werden ausschließlich Naturstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau verwendet.

Dritte Re-Validierung als Green Brand (3 Sterne)

dmBIO Logo

dmBio

dmBio ist eine 2015 eingeführte dm-eigene Lebensmittel-Marke mit über 600 Produkte (inkl. dmBio Baby). Alle Produkte stammen aus kontrolliert biologischem Anbau. Dafür arbeitet dm mit Naturland – Verband für ökologischen Landbau e.V. und demeter zusammen. Mittlerweile sind über 100 Produkte zertifiziert. Auch in Österreich, Tschechien und der Slowakei ist dmBio mehrfach als GREEN BRAND ausgezeichnet.

oe oeding print logo

oeding print

Das eigentümergeführte Familienunternehmen wirtschaftet mit 100% Ökostrom aus Deutschland, 25% davon aus Eigenerzeugung. oeding print nutzt das Umweltmanagementsystem EMAS und ist mit dem Green-­Blue-­Energy-­Factory Award der Europäischen Union ausgezeichnet. 85% der Papiere stammen aus nachhaltiger Waldwirtschaft oder sind mit dem Blauem Engel zertifiziert. Zudem bietet das Unternehmen vegane Produktserien mit Papieren, Farben, Lacken und Klebstoffen ohne tierische Inhaltsstoffe. In Kreisläufen denkend legt die oeding print Wert auf die volle Recyclingfähigkeit der Druckprodukte.

Rinn Logo; Den Anfang macht ein guter Stein.

Rinn

Rinn stellt Betonsteinprodukte für Hausgärten sowie für öffentliche Bereiche wie Fußgängerzonen und Plätze her. Die Pflastersteine haben einen Recyclinganteil von bis zu 40% und sind als erste Betonsteine mit dem „Blauen Engel“ ausgezeichnet. Das Unternehmen arbeitet daran, den Recyclinganteil zu erhöhen. Aktuell stammen 90% der Rohstoffe aus regionalen Quellen. 2018 gewann das Unternehmen den Deutschen Nachhaltigkeitspreis.

UHU ReNature Logo; Kleber

UHU ReNATURE

Die umweltfreundliche Serie UHU ReNATURE wurde 2014 eingeführt. Bestandteil der Serie sind Klebestifte und Flüssigkleber, die alle mit einer Verpackung aus nachwachsenden Rohstoffen angeboten werden. Mit Einführung der UHU ReNATURE Reihe hat das Unternehmen weltweit neue Standards im Klebstoffbereich gesetzt: Die Produkte werden in 125 Ländern verkauft.

Vierte Re-Validierung als Green Brand (4 Sterne)

Annemarie BÖRLIND Logo; Natural Beauty

Annemarie BÖRLIND

„Was ich nicht essen kann, gebe ich nicht auf meine Haut“. Dieser Anspruch der Firmengründerin Annemarie Lindner bestimmt bis heute die Auswahl der Inhaltsstoffe. Börlind verwendet neben Szechuanpfeffer oder Öl von Pistazienbäumen auch Extrakte aus Flieder, Meeres-Plankton oder Rotalgen zur Kosmetikherstellung. Die Produkte sind in über 30 Ländern erhältlich. 1959 gegründet, ist der Familienbetrieb heute in dritter Generation. Auch in der Schweiz wurde das Unternehmen bereits durch die GREEN BRANDS ausgezeichnet.

Bad Brambacher Logo

Bad Brambacher

Bad Brambacher füllt im Naturpark „Erzgebirge-Vogtland“ Mineralwasser ab und vertreibt es. Schon der Standort im Naturpark motiviert das Unternehmen Verantwortung für die Umwelt zu übernehmen. Die Umsetzung erfolgt anhand des Umweltmanagementsystems EMAS. Bad Brambacher ist außerdem Teil der Umweltallianz Sachsen. Neben natürlichem Mineralwasser bietet Bad Brambacher auch Schorlen, Limonaden, ACE-Vitamindrinks und Bittergetränke an.

edding ecoLine logo

edding EcoLine

edding führte 2008 die umweltfreundliche edding EcoLine Serie ein und erhielt 2018 mit dem edding 24 EcoLine Textmarker als erster Marker überhaupt das Umweltsiegel „Blauer Engel“. Bestandteil der EcoLine Serie sind neben dem Textmarker außerdem Permanent-, Whiteboard- und Flipchartmarker. Die EcoLine Produkte bestehen überwiegend aus nachwachsenden Rohstoffen oder aus Post-Consumer-Recyclingmaterial.

Kreativhotel Creativ Hotel Luise Logo

Hotel Luise

Das Creativhotel Luise in Erlangen ist das erste klimapositive Hotel Deutschlands. Das heißt, dass es mehr CO2 durch Wiederaufforstungsprojekte im Klima-Hotel-Wald kompensiert, als es im Hotelbetrieb erzeugt. Bereits seit 2010 können Gäste des Hotels klimaneutral übernachten. Das Umweltmanagement wird nach dem Kreislaufdenken des „Cradle-to-Cradle-Prinzips“ geführt. Mit der Eröffnung der „Nachwachsenden Hotelzimmer“ 2017 setzte das Creativhotel Luise ein Leuchtturmprojekt im nachhaltigen Tourismus um.

logona logo logocos naturkosmetik
sante logo logocos naturkosmetik

LOGONA Naturkosmetik und SANTE Naturkosmetik

Die Produkte beider Marken produziert die LOGOCOS Naturkosmetik GmbH in Salzhemmendorf CO2-neutral mit 100% Ökostrom. LOGONA und SANTE verwenden Rohstoffe aus kontrolliert biologischen Anbau oder aus Wildsammlung und tragen das NaTrue-Siegel für zertifizierte Naturkosmetik. Des weiteren bezieht das Unternehmen bei der Produktion Aspekte wie Artenvielfalt, e-Mobilität, Tierwohl und nachhaltige Verpackungsweise ein.

LOKAY Druckerei logo

Lokay Druckerei

Das eigentümergeführte Familienunternehmen Lokay ist Vorreiter in Sachen nachhaltige Printproduktion: bereits 1998 stellte die Firma auf pflanzenbasierte, mineralölfreie Druckfarben um. 2023 wurde Lokay mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis ausgezeichnet. Es setzt EMAS-Umweltmanagement um, der Standort ist vollständig klimaneutral und die Produkte sind mit dem Siegel „Blauer Engel“ zertifiziert.

Mönchshof Brauspezialitäten Logo, Kulmbacher

Mönchshof BrauSpezialitäten

Schon vor rund 3.500 Jahren wurde im Raum Kulmbach Bier gebraut. Der Berg unter der Kulmbacher Plassenburg ist fast komplett mit Kellergängen durchzogen. Diese früheren Bierlager sind der biergeschichtliche Hintergrund des naturtrüben Mönchshof Kellerbiers. Mönchshof beheimatet das Bayerische Brauereimuseum mit gläsernem Sudhaus. Auf über 3.000 qm ist dort alles Wissenswerte „rund um‘s Bier“ zu erfahren. Mönchshof gehört zu Kulmbacher Brauerei, die Umweltmanagement nach EMAS durchführt.

print pool Druckerei Logo

print-pool Druckerei

Bei dem 1996 gegründeten Unternehmen liegt der Fokus seit 2001 auf umweltfreundlichem Druck: „Planet Friendly Printing“ – so lautet das Motto von Print Pool. Nachhaltigkeit zieht sich daher durch alle Unternehmensprozesse. Der Strom für die Produktion stammt ausschließlich aus erneuerbaren Energien, das Verpackungs- und Füllmaterial besteht aus Recyclingmaterial und Druckprozess sowie Logistik erfolgen klimaneutral. 2017 wurde Print Pool als Druckerei des Jahres für Nachhaltigkeit ausgezeichnet, 2019 nominiert für den BUNDESPREIS EcoDesign.

werkhaus logo

WERKHAUS

Mit dem destinature Dorf im Biosphärenreservat Elbtalaue und in der Südeifel beweist WERKHAUS einen neuen Standard im nachhaltigen, sanften Tourismus. Das Projekt wurde 2021 mit dem Deutschen Tourismuspreis ausgezeichnet und erhält EU-Förderung. In seinem online Shop bietet die Firma umweltfreundliche Einrichtungsgegenstände an. Das Familienunternehmen Werkhaus wurde 1992 gegründet und hat seinen Firmensitz im niedersächsischen Bad Bodenteich mit Filialen in Hannover, Hamburg und Berlin.

Fünfte Re-Validierung als Green Brand (5 Sterne)

ALANA Logo; Von Anfang an natürlich
alverde Naturkosmetik Logo

ALANA und alverde Naturkosmetik von dm

ALANA wurde 1986 als erste der heute 27 Handelsmarken von dm eingeführt. Alle Textilien sind aus reiner Baumwollqualität – aus kontrolliert biologischem Anbau – frei von Gentechnik, schadstofffrei hergestellt und unter fairen sozialen Bedingungen produziert.

alverde Naturkosmetik für dm 1989 als erste Handelsmarke im Bereich Naturkosmetik ein. Das alverde-Sortiment umfasst inzwischen ca. 450 Produkte. Neben pflegenden Produkten für Gesicht, Körper und Haare bietet die Marke auch eine dekorative Kosmetiklinie sowie spezielle Serien für Babys, Männer und zum Sonnenschutz. Laut der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) ist alverde Naturkosmetik die meistverkaufte zertifizierte Naturkosmetik-Marke Deutschlands. Die Marke wurde auch in Österreich und in der Tschechischen Republik bereits mehrfach als GREEN BRAND ausgezeichnet.

AlmaWin Logo, natürlich sauber
Klar Logo; Eco sensitive

AlmaWin und Klar

Das Unternehmen AlmaWin wurde 1993 gegründet und bietet ein Vollsortiment aus Wasch-, Spül- und Reinigungsprodukten, welche ökologisch zertifiziert sind. Umwelt- und Gewässerschutz nimmt AlmaWin sehr ernst. Alle Flaschenkörper sind zu 100% aus Recycling-Kunststoff, für Kartonagen setzt die Firma solche aus Graskarton ein.

Klar ist seit 2002 eine Marke der AlmaWin Reinigungskonzentrate GmbH mit einem Vollsortiment aus Wasch-, Spül- und Reinigungsprodukten. Die duftstofffreien Produkte sind speziell für haut- und duftsensible Menschen, Babys oder Allergiker entwickelt und ökozertifiziert.

AlmaWin und Klar wurden auch als GREEN BRANDS in Österreich mehrfach ausgezeichnet.

Bio See Hotel Zeulenroda Logo

BioSeehotel Zeulenroda

Das Biohotel liegt am Ufer des Zeulenrodaer Meeres im Thüringer Vogtland. Für die Beschaffung von Rohstoffen und Produktion arbeitet das Hotel mit Unternehmen in der Region zusammen. Einiges produziert das BioSeehotel Zeulenroda selbst: in der eigenen Bio-Bäckerei und Bio-Fleischerei. Schon bei der Planung des Hotels achteten die Eigentümer auf den Erhalt der Bausubstanz und ergänzten den Bestand um Dachbegrünung. Mit den Streuobstwiesen bietet das Gelände bietet nicht nur Menschen, sondern auch Insekten Unterkunft. Das Hotel verwendet biologisch abbaubare Reinigungs- und Waschmitteln und arbeitet auch im Büro auf möglichst ressourcenschonend. Durch die gute öffentliche Anbindung können die Gäste ohne Auto anreisen. Das eigene Blockheizkraftwerk erzeugt Wärme für das Hotel und speist überschüssige Energie ins Stromnetz ein.

DWERSTEG Destillerie Logo

DWERSTEG

Gegründet 1882 stellt DWERSTEG Liqueure und Spirituosen ausschließlich aus biozertifizierten und fair gehandelten Rohwaren her. Essenzen und Aromen stellt die Destillerie nach alten Familienrezepturen selbst her.

Leitbild: Verbindung von höchstem kulinarischen Genuss mit Nachhaltigkeit in der gesamten Wertschöpfungskette.

enerBiO Rossmann Logo

enerBiO von ROSSMANN

enerBiO ist einer Lebensmittel-Eigenmarke, die Rossmann vor 20 Jahren einführte. Die 370 Produkte sind bio-zertifiziert und teils auch vegetarisch, glutenfrei oder vegan. Einige der Produkte tragen über das EU-Biosiegel hinaus noch das Bioland-, Naturland- oder Fairtrade-Gütezeichen.

Kneipp Logo

Kneipp

Die Erfolgsgeschichte der Marke Kneipp begann 1891. Der berühmte Kräuterpfarrer Sebastian Kneipp legte zusammen mit dem Würzburger Apotheker Leonhard Oberhäußer den Grundstein für die Kneipp-Gruppe. Damit ist Kneipp Pionier auf dem Gebiet der pflanzlichen Gesundheits- und Körperpflegeprodukte. Heute ist Kneipp international aufgestellt mit 700 Mitarbeiter:innen weltweit, 500 davon in Deutschland. Auch in Österreich und der Schweiz wurde Kneipp als GREEN BRAND ausgezeichnet.

lavera Naturkosmetik

lavera NATURKOSMETIK

1987 gegründet, ist Lavera zu 100% zertifizierte Naturkosmetik. 95% sind vegan hergestellt und enthalten ausschließlich pflanzliche Inhaltsstoffe. Sie tragen das „Vegan Label“. Die Produkte sind in über 40 Ländern auf 5 Kontinenten erhältlich. lavera NATURKOSMETIK hat seit 1992 schon über 1000 Mal die Öko-Test-Noten „sehr gut“ oder „gut“ erhalten.

Logo Primavera

PRIMAVERA

Primavera produziert und verkauft naturreine ätherischen Öle und zertifizierte Naturkosmetik. Die hochwertigen PRIMAVERA-Produkte orientieren sich an der Weisheit der Natur, da der menschliche Körper nur natürliche Rohstoffe „erkennen“ und verwerten kann. PRIMAVERA ist Gründungsmitglied „Bündnis Klimaneutrales Allgäu 2030“. Schirmherr dazu ist Dr. Gerd Müller. Auch als GREEN BRAND Austria wurde Primavera bereits mehrfach ausgezeichnet.

Logo Tecnaro

TECNARO

TECNARO wurde 1998 gegründet und stellt fertig verarbeitbare Biokunststoff-Granulate aus Gemischen unterschiedlicher – vorzugsweise biobasierter – Rohstoffe her. Die Marken ARBOFORM, ARBOFILL und ARBOBLEND stellt TECNARO für hunderte verschiedener Serienanwendungen in den Bereichen Haushaltswaren, Bürobedarf, Laborbedarf, Verpackungen, Lautsprecher etc. her. Ganz neu ausgezeichnet wird ARBOTRADE, das „jüngste Kind der Familie“.

Titelbild: © GREEN BRANDS Organisation GmbH


Tina Teucher ist Moderatorin, Speakerin und Beraterin für nachhaltiges Wirtschaften. Als Jury-Mitglied der GREEN BRANDS Deutschland weiß sie genau, was ein nachhaltiges Unternehmen ausmacht und sieht regelmäßig nachhaltige Lösungen für unternehmerische Herausforderungen. Die Autorin hat 2023 den Generation Restoration e.V. mitgegründet und ist dessen Vorstandsvorsitzende.


Teilen | Share:

Back To Top