skip to Main Content
Tina Teucher Jetzt Mitglied Im Think Tank 30

Tina Teucher jetzt Mitglied im Think Tank 30

Der junge Think Tank des Club of Rome diskutiert über Zukunftsverantwortung, Nachhaltigkeit und Demokratie.

Der Think Tank 30 Deutschland versteht sich als Plattform für die Entwicklung einer ganzheitlichen Perspektive auf die Fragen zu globaler Nachhaltigkeit. 2004 unter dem Dach der Deutschen Gesellschaft CLUB OF ROME gegründet, will TT30 mit kritischen Impulsen Menschen ansprechen und für eine globale und langfristige Perspektive begeistern. Seit Anfang 2017 ist Tina Teucher Mitglied von Think Tank 30.

Bei der Frühjahrstagung im April drehte sich alles um das Anthropozän, jenes von einigen Wissenschaftlern ausgerufene erdgeschichtliche Zeitalter, das so stark vom Menschen (Anthropos) geprägt ist, dass die Spuren seiner Zivilisation noch Jahrtausende später in Gesteinen, Lufteinschlüssen, Erdschichten usw. nachweisbar sein werden. Die eher negativen Auswirkungen dieses Menschenzeitalters sind bereits heute sichtbar: Klimaveränderungen, massenhaftes
Artensterben, Meeresverschmutzung, Regenwaldvernichtung… Während dieser als zerstörerisch wahrgenommenen Einflüsse ist der Mensch auch schöpferisch tätig: Wissenschaftler schätzen, dass alle menschengemachten Dinge wie Produkte, Straßen, Gebäude, Rohre, Maschinen, Autos usw. es bereits heute auf ein Gesamtgewicht von 30 Billionen Tonnen bringen.

Die TT30-Tagung stellte die Frage, wie sich eine versöhnliche Geschichte einer Wiedereinbettung der Menschen in die Erdgeschichte erzählen ließe. Inspiriert wurde das Treffen u.a. von dem Geowissenschaftler Prof. Dr. Reinhold Leinfelder, der seine Vision dazu so formuliert: “Wir müssen uns endlich von der abendländischen Vorstellung lösen, dass Mensch und Umwelt zwei getrennte Dinge sind, beide sind im Grunde genommen eins. Statt Umwelt sollten wir lieber von Unswelt sprechen.”

Zum Profil von Tina Teucher beim Think Tank 30:
http://thinktank30.de/tina-teucher/

Tina Teucher hält Vorträge über Nachhaltigkeit und CSR. Sie moderiert Konferenzen, Tagungen und Workshops zu Zukunftsthemen wie nachhaltigem Leben, Wirtschaften und Arbeiten. Zu ihren Kunden zählen sowohl internationale Konzerne, als auch mittelständische Unternehmen, Umweltorganisationen und Social Businesses.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top